Nachbemerkung zum Othmar Schoeck Festival 2016

Das Othmar Schoeck Festival 2016 ist vorbei. Klar, natürlich ist es einfacher, über eine Sache zu reden, die vorbei ist, weil sich dann auch konkrete Fragen stellen. Aber manchmal ist es schon ein bisschen mühsam, immer wieder von vorne (also zum Beispiel, dass Othmar nicht mein Vater oder Großvater, sondern der jüngste Bruder meines Großvaters war) zu erklären, wie das alles zusammenhängt und wie es überhaupt zu dem Festival gekommen ist.

Ich erlaube mir daher, an dieser Stelle auf das Interview zu verweisen, das Jürg Auf der Maur mit mir für die Zeitung ‚Bote der Urschweiz’ geführt hat, ich finde, dass hier die komplexe Ausgangslage recht übersichtlich dargestellt wird: http://schoeckfestival.ch/wp-content/uploads/2016/09/20160806_bdu_alvaro.pdf

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s